AZUL-Kaffee & Keo-Tee

Wir sind ja bekannt dafür, Genießer zu sein. Dass wir diese Leidenschaft auch beim Tee trinken ausüben, ist ebenfalls nichts Neues. Unsere Freude war darum groß, als wir das das Glück hatten, eine „Keo Geschenkbox“ von „AZUL Kaffee“ zu bekommen. Diese kennen sich eben nicht nur bestens mit Kaffee, sondern auch mit Tee aus. Vielen Dank dafür!

Die letzte Zeit verbrachten wir also unsere Anfänge des Tages, das Kaffeetrinken und auch die späten Abende mit feinstem Tee in sämtlichen Geschmacksrichtungen. Diese Faszination spannte sich von vitalisierendem Kräutertee wie „Moringa“ bis zum Früchtetee „Pflaume-Zimt“. Zwischendurch überraschten ganz ungewöhnliche Namen wie „Polarnacht“ mit ihren ganz eigenen Geschmacksnoten. Immer wieder gingen wir neugierig an die verschiedenen Sorten heran, wurden zum Teil überrascht, oft bestätigt, aber jederzeit hingerissen vom kräftigen und intensiven Geschmack jeder einzelnen Sorte. Wir gerieten oft schon ins Träumen, wenn wir nur an dem Teebeutel rochen und die wunderbar anzuschauenden Inhalte betrachteten. Darüber hinaus sind wir beeindruckt von der Qualität der Teebeutel und begeistert von den angebotenen Helferlein wie die Tee-Presse oder das spezielle Tee-Glas.

Wer Tee liebt, wird auf der Homepage von „Keo“ und dem umfangreichen Sortiment in jedem Fall fündig. Hier gibt es von schwarzem Tee, über grünen Tee bis Früchtetee oder Rooibos alles, was das Herz begehrt. Schaut mal rein und versorgt Euch mit dem nötigen für eine gemütliche Teestunde zu Hause, um mal abzuschalten. Den Link zu den Genuss-Profis von „AZUL“ lasse ich Euch ebenfalls da. Alle Kaffee- und Tee-Liebhaber dürften hier glücklich werden und können zwischen verschiedenen Anbietern stöbern.

http://www.keo-tee.de/

http://www.azul.de/

The BrixtynBearSet von Heidi May

Mit diesem Beitrag erweitern wir mal ganz elegant unsere Liste der Kategorien um eine weitere namens „DIY – Mach´s Dir selbst“. Hier gibt´s also ab sofort auch Handgemachtes zu bestaunen.

Wenn Du das möchtest, wäre jetzt der Moment unsere FB-Seite zu liken… 😉

Schön, wenn man eine Frau hat, die Häkeln, Stricken und Nähen kann. Damit besitzt man die Grundlage für die schönsten Sachen, die man im Handmade-Modus so zaubern kann. Und da jetzt tatsächlich mal Winter bei uns wird und die Kälte an Papis Ohren knabbert, muss eine Mütze her, die das Köpfchen und alles was da so dranhängt schön warm hält. Obendrein darf es auch richtig hübsch aussehen und ruhig verspielt wirken, denn Papis Kind im Manne ist nach wie vor allgegenwärtig. 😉 Rausgesucht hat sich der Herr des Hauses die Bären-Variante in der Farbe „Wood“. Neben der Ähnlichkeit zum tierischen Vergleich ist hier außerdem noch der Hang zur mittelalterlichen Kleidung in Verbindung mit schottischer Liebe Wolle an sich zu tragen zu erkennen, was dem Endverbraucher in diesem Fall sehr behagt.

 

Anleitung: The BrixtynBearSet von Heidi May

Gehäkelt mit Super Bulky Wolle

Philips Series 7000 Smart Shaver

Für diesen Testbericht begeben wir uns wieder ins Bad, denn ein weiteres Mal dürfen wir für PHILIPS ein neues Stück Technik testen, das unsere Herzen erobern soll. Nachdem wir vor einem guten Jahr den Rasierer der 9000er-Serie getestet haben, wenden wir uns nun dem „PHILIPS SERIES 7000 SMART SHAVER“ mit Bluetooth zu. Dieser soll noch mehr Hautirritationen vermeiden und dazu noch individuell beraten können. Wir haben das Gerät einen guten Monat getestet und haben folgende Infos für Euch…

Da meine Haut, besonders im Gesicht, sehr empfindlich ist, muss ich auf Rasierer zurückgreifen, die sich äußerst schonend bei der Rasur auf mich auswirken. Mit meinem bisherigen Modell der 9000er-Serie habe ich da gute Erfahrungen machen können. Der „Series 7000 Smart Shaver“ verspricht nun noch bessere Ergebnisse und macht auch optisch einen modernen, fast schon futuristischen Eindruck. Die Form passt perfekt in die Hand und die zum Teil gummierte Oberfläche ist angenehm und lässt das Gerät nicht aus der Hand rutschen. Der Kopf des Rasierers bietet sogenannte Komfortringe, die eine Beschichtung aus Mikrokügelchen haben und somit Reibung reduzieren. Nach den ersten Rasuren muss ich sagen, dass das Gefühl während der Benutzung wirklich sehr angenehm ist. Weicher und sanfter trifft es ganz gut. Dabei entfernt er die Barthaare ebenso gut wie mein 9000er. Bei der Nassrasur, was bei diesem Gerät ebenfalls möglich ist, wird ein noch besseres Ergebnis erzielt.

Das Gerät hat aber noch eine Besonderheit an sich, die unsere Männerherzen höher schlagen lassen. Wir stehen ja auf technische Spielzeuge. 😉

Der Smart Shaver verbindet sich via Bluetooth mit der „Philips Smart Shaver App“, die man sich kostenlos herunteladen kann. Dies geht momentan aber leider nur für Apple-Produkte. So bekommt man persönliche Rasiertipps, um Hautirritationen vorzubeugen. Es gibt zusätzlich 3 mögliche Sensitivitätseinstellungen, die man einstellen kann, um noch mehr Komfort zu erzielen. Alles in Allem ein nettes Spielzeug, das recht nützlich und angenehm ist, aber dank dem Zeitmangel oft untergeht. Die Infos sind dennoch sehr hilfreich und bringen mir als Verbraucher schon etwas.

Mit diesem Gerät ist tatsächlich noch eine Steigerung beim Rasieren auf sensibler Haut möglich. Noch weniger Irritationen, kaum Rötungen und Reizungen der Haut. Ich bin wiederholt begeistert und der Rasierer bekommt seinen festen Platz im Bad. Leider passt er nicht in den „Smart Clean“ der 9000er-Serie, was manuelles Reinigen mit sich bringt. Aber das geht dennoch fix von der Hand und ist unter laufendem Wasser schnell erledigt. Positiv ist mir diesmal aufgefallen, dass der Langhaarschneider viel besser funktioniert und keine Geräusche mehr von sich gibt, die einem Angst machen. Auch „verheddert“ er sich nicht mehr und es bleibt einem das unschöne Ausreißen der Haare erspart. Mitgeliefert wird auch eine Reinigungsbürste fürs Gesicht, die aufgesteckt werden kann. Diese ist super weich und fühlt sich himmlisch an. Das Wechseln der Köpfe empfand ich bei diesem Gerät etwas schwerfällig, was sich vielleicht im Laufe der Zeit noch gibt.

Insgesamt hat mich Philips hier überzeugt und mir ein Produkt in die Hand gegeben, mit dem ich meinen Alltag und die Bartpflege prima meistern kann. Je nachdem, was für einen Style ich gerade bevorzuge, der Smart Shaver 7000 steht mit zur Seite. Individuell durch Bluetooth plus App und besonders sanfter Wirkung auf meine Haut. Dafür gibts einen Daumen nach oben und einen weiteren Stern auf das Punktekonto in puncto Vertrauen zur Marke. Danke für diese Technik… 🙂

Amanda Koch „Die Wächter von Avalon“ Die Trilogie

Nachdem Amanda Kochs Trilogie „Die Wächter von Avalon“ durch unsere Hände gegangen ist und erneut die Sehnsucht nach den Nebeln von Avalon in uns geweckt hat, ging nun auch der Nachwuchs mit Spannung an diese Bücher. Nach „Der Herr der Ringe“, den kompletten Bänden um „Harry Potter“ und unzähligen anderen Büchern als KIKA-Buchtester 2015 schreckt der fast 12-jährige nicht vor dicken Wälzern zurück, ganz im Gegenteil. Bücher mit mystischem, verzaubertem Hintergrund und sagenumwobenen Geschichten können nicht dick genug sein. So bereitete ihm schon der erste optische Eindruck der Bücher eine gewisse Vorfreude.

Nachdem die ersten Seiten gelesen waren, gab es für ihn kein Halten mehr. Begeistert von anfänglich ganz normalen Protagonisten wie Du und ich, flog er nur so durch die 3 Bücher und betonte immer wieder, dass er gar nicht mit lesen aufhören könne. Dabei war er außerdem sehr froh, dass Amanda Kochs Trilogie bereits abgeschlossen ist und er alle Teile ohne Verzögerung verschlingen konnte. Nun, nachdem der letzte Satz gelesen und die Buchdeckel geschlossen sind, gibts vom Lese-Nachwuchs einen dicken Daumen nach oben. Die Begeisterung zeigt sich für mich als Vater zusätzlich, wenn im Kinderzimmer die gerade erst gelesenen Welten aus LEGO entstehen und Szenen nachgespielt werden. Dies vermag nicht jeder Autor zu erreichen…

Vielen Dank nochmal dem „Familia Verlag“, der uns die Bücher zur Verfügung stellte.

Alles Wissenswerte dazu findet ihr unter diesen Links. 😉

http://www.diewaechtervonavalon.de/

http://www.amandakoch.de/

http://www.familia-verlag.de/inhalt/index.php?id=3

http://www.fehu-fantasy.de/